Willkommen! Alle Funktionen werden Anfang Juli 2022 freigeschaltet.
Im Auftrag des
Logo des Bundesministeriums der Finanzen

Grundsteuerreform
Grundsteuererklärung für Privateigentum.
Schnell. Unkompliziert. Kostenlos.

Wann kann ich die Grundsteuererklärung abgeben?

Ab Anfang Juli 2022 können Sie mit unserem Online-Service „Grundsteuererklärung für Privateigentum“ Ihre Erklärung digital abgeben.

Wie kann ich mich vorbereiten?

Für die Grundsteuererklärung ist der Grundbuchauszug als Ausfüllhilfe äußerst hilfreich. Halten Sie diesen bereit oder beantragen Sie eine neue Kopie in Ihrem Grundbuchamt.

Weitere Unterlagen wie das Informationsschreiben Ihrer Landesfinanzverwaltung, der Einheitswertbescheid, der Kaufvertrag oder die Bauunterlagen können das Ausfüllen erleichtern.

Wer kann die Grundsteuererklärung abgeben?

„Grundsteuererklärung für Privateigentum“ ist speziell für Privatpersonen entwickelt, die einfache Eigentumsverhältnisse haben:

  • Ein- oder Zweifamilienhaus
  • Eigentumswohnung
  • unbebautes Grundstück

Seltene Fälle wie Erbengemeinschaften oder Steuerbegünstigungen decken wir nicht ab.

Worum geht es?

„Grundsteuererklärung für Privateigentum“ – ein Online-Service im Auftrag des Bundesfinanzministerium – ist auf Standardfälle von Privatbesitzer:innen zugeschnitten und dadurch deutlich vereinfacht im Vergleich zu ELSTER. Das Ziel ist die Abgabe der Grundsteuererklärung für Eigentümer:innen so stressfrei wie möglich zu machen.

Mit unserem Service können private Eigentümer:innen von Ein- und Zweifamilienhäusern, Eigentumswohnungen und unbebauten Grundstücken ihre Grundsteuererklärung einfach und kostenlos online abgeben!

Teilnehmende Bundesländer

„Grundsteuererklärung für Privateigentum“ ist für Bundesländer entwickelt, die am Bundesmodell teilnehmen. Das sind folgende 11 Bundesländer:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
Landkarte Deutschlands, in der die teilnehmenden Bundesländer hervorgehoben sind.

Häufig gestellte Fragen

Empfehlen Sie uns weiter